Das Werbungs- und Druckfest ist vorbei – Zusammenfassung der 16. Edition der Messe RemaDays Warsaw 2020.

Am 14. Februar endete die 16. Edition einer der größten Ausstellungsveranstaltungen, die für 3 Tage ca. 21 000 Besucher versammelte. In Bewertung des Veranstalters, der Aussteller als auch der angekommenen Gäste kann man die Messe für erfolgreich halten, besonders angesichts der Teilnahme von ca. 3700 ausländischen Besuchern aus beinahe 52 Ländern. Hoher Standard von Produkten, Dienstleistungen sowie allen Punkten im Messeprogramm bestätigen wieder, dass RemaDays Warsaw das Ereignis in der Werbungs- und Druckwelt ist, das man nicht verpassen darf.

Am 12.-14. Februar 2020 wurde die Hauptstadt Polens zur Hauptstadt der Werbungs- und Druckwelt schon zum 16. Mal. Die diesjährige Messeveranstaltung mit der internationalen Reichweite war gelungen. Die Internationale Werbungs- und Druckmesse RemaDays Warsaw ist vor allem die Gelegenheit zur Anknüpfung der Kooperation mit zuverlässigen Partnern auf dem Markt und dem Austausch der wertvollen Erfahrungen, aber nicht nur. Die Besucher konnten die Messezeit mit Treffen, bei denen sie das interessante und breite Angebot der Aussteller kennen lernten sowie mit Vorträgen der hervorragenden Fachleute ausfüllen, wobei sie alle vom Veranstalter gesicherten Bequemlichkeiten, Wettbewerbe und Attraktionen in Anspruch nahmen. Wir erinnern kurz, wie sich das reiche Programm von RemaDays Warsaw 2020 gestaltete.

Die Internationale Werbungs- und Druckmesse RemaDays Warsaw fand wiederum im Ausstellungszentrum Ptak Warsaw Expo in zwei Hallen: E und F, auf der Fläche von 35 000 m2 statt. Unter den Besuchern gab es eine zahlreiche Gruppe von Gästen aus dem Ausland – 3700 Personen. Ca. 800 Aussteller konnten also die neuesten Lösungen, Technologien sowie Produkten dem breiten Kreis der potentiellen Kunden und Geschäftspartner aus dem – inneren sowie ausländischen – Werbungs- und Druckmarkt darstellen. RemaDays Warsaw ist laut übereinstimmender Ansicht ihrer Teilnehmer die perfekte Gelegenheit zur Bestimmung der Trends in der Branche sowie zur Anknüpfung von sehr erfolgreichen Bekanntschaften und der weiteren Entwicklung jeder auf dem Markt anwesenden Marke und Firma.

So wie in den vorherigen Editionen bereitete der Veranstalter auch in diesem Jahr viele Bequemlichkeiten für die Besucher – beginnend von der Zufahrt, über praktische Werkzeuge für einfaches Manövrieren durch das Messegelände, bis zur freien Erholung in der mit Treffen und Ereignissen ausgefüllten Zeit vor. Auf die Gäste, die nach Warschau mit Zügen oder mit Flugzeugen ankamen, warteten die kostenlosen Buse (die alle 15 Minuten vom Hauptbahnhof, von der Haltestelle DW Centralny 06 sowie PKP Lotnisko Chopina abfuhren). Die Gäste, die sich mit Autos bewegten, konnten dagegen den Parkplatz mit 7000 Parkstellen neben dem Ausstellungszentrum nutzen. Während der Messe wurden auch spezielle Erholungszonen Relax Zone zur Verfügung gestellt, die mit Aroma des guten Kaffees sowie dem kostenlosen Internetzugang einluden. Die Messegäste hatten auch gastronomische Punkte – Restaurants und Cafés – zur Verfügung, die auf der gesamten Fläche von 2600 m2 lagen.

Der Zyklus des alljährlich veranstalteten RemaCongresses ist wie immer die Möglichkeit für die Verbreitung des Wissens, der Erhöhung der Kompetenzen sowie zur Bekanntmachung mit aktuellen Themen der Branche und des weit verstandenen Business – sie wurden von den herausragenden Fachleuten und Autoritäten auf eigenem Gebiet dargestellt. Diesmal war der Unternehmer, der strategische Consultant, der berufliche Unterhändler, der Businesstrainer und Coach Krzysztof Sarnecki der spezielle Gast, der interessante Vorlesungen während der ersten zwei Messetage hielt. Außerdem konnten die Besucher an kostenlosen Vorlesungen teilnehmen, in denen die Redner die Werbungs-, Marketing-, Polygraphiethemen und viele andere Themen besprachen.

Großes Interesse genossen die Ständer mit Schaufensterpuppen, wo die Aussteller aus der Textilbranche ihr neuestes Angebot darstellten. In der Halle F konnte man an den Werkstatten der Firmen aus den Bereichen Technology Park oder Printing House teilnehmen. Das Angebot war wirklich reich. Die Besucher konnten in der Praxis erfahren, wie die spezialistischen Geräte funktionieren.

Die Zeit ist gekommen, zum Hauptpunkt des Programms RemaDays 2020 also zu den traditionellen Wettbewerben zu übergehen. Am ersten Messetag lernten wir die Gewinner des Wettbewerbs um die Werbungskrone 2020 kennen. Die besten Firmen aus jeder Kategorie – Hersteller von Werbungsgeschenken, Importeur von Werbungsgeschenken, Technology, Out&InDoor – erhielten die Statuetten als Erfolgssymbol. An diesem Tag wurden die Ergebnisse des Wettbewerbs The Prize for Innovations bekannt gegeben. Das Jury lobte die innovativsten Maschinen, Geräte und Lösungen, indem es die goldenen, silbernen sowie bronzen Medaillen verlieh.

Das sind aber nicht alle Wettbewerbsemotionen. Jeden Tag wurden einzigartige Preise – Fahrräder der Marke KROSS – im Rahmen der Lotterie für Besucher verlost. Die Messegäste konnten außerdem an zwei ersten Tagen den besten Katalog, Gadgets sowie POS-Materialien wählen. Die Entscheidung von Catalogue of the Year, Gifts of the Year sowie POS of the Year Wettbewerben fand beim feierlichen Geschäftsfrühstück statt, an dem die Partner des Programms Zuverlässig im Business teilnahmen.

Die 16. Edition der großes Interesse genießenden Veranstaltung war zu Ende. Erfolgreicher Ablauf der Messe, Komfort und gute Atmosphäre sowie hohes Niveau der Aussteller sowie Interesse der Besucher an ihrem Angebot sind ein klarer Beweis – die Werbungs- und Druckbranche entwickeln sich sehr energisch und solche Initiativen wie RemaDays Warsaw 2020 erfreuen sich riesigen Interesses unter den Marktteilnehmern. Wir bedanken uns für gemeinsame Zeit, wünschen viele Erfolge und laden schon jetzt auf die Internationale Werbungs- und Druckmesse RemaDays Warsaw 2021 ein.